slider_top
Menu
Home Home
Der Verein Der Verein
Ausschreibungen Ausschreibungen
News News
Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt
Messen in Magdeburg Messen in Magdeburg
Gästebuch Gästebuch
Bildergalerien Bildergalerien
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
medaille
wimpel




1009. Herbstmesse:
Der „Spuk unterm Riesenrad“ ist zurück

Deutschlands ältestes Volksfest startet am 20. September 2019 mit einer Riesenradwette

Keine andere deutsche Stadt hat eine so lange Volksfest-Tradition wie Magdeburg. Amtlichen Quellen zufolge gab es die erste „Magdeburger Herbstmesse“ bereits im September 1010, als in Magdeburg zu Ehren der ruhmreichen Thebäischen Legion ein großes Fest gefeiert wurde. Weil es hunderte Menschen anlockte, wurde es jedes Jahr wieder begangen. Allerdings wechselte es mehrfach seinen Namen. Mal war es das „Mauritiusfest“, mal das „Fest der Herren“, später „Herrenmesse“, „Magdeburger Messe“ und „Herbstmesse“. Um 1220 verschmolz das christliche Fest des Mauritius mit dem Magdeburger Jahrmarkt, und lockt seitdem jedes Jahr Ende September die Menschen in Scharen an.

Heute ist belegt, dass die „Magdeburger Herbstmesse“ Deutschlands ältestes Volksfest ist. In diesem Jahr findet sie vom 20. September bis 13. Oktober 2019 zum 1009. Mal statt. Die Eröffnung am Freitag, 20. September (15 Uhr) geht mit einer Wette einher, die der Schaustellerverein VSG mit der benachbarten Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“ eingegangen ist. VSG-Vorsitzender Karl Welte hat mit Schulleiter Maeder gewettet, dass er es nicht schafft, am 20.9. um 15.30 Uhr alle 198 Sitzplätze des Riesenrads mit Schülern, Lehrern und Eltern zu besetzen. Die Schule bekommt mitgefahrener Person vom VSG eine Spende in Höhe von 2 Euro. Die Stadtsparkasse Magdeburg findet die Idee ebenfalls großartig und legt noch einmal 2 Euro je Schüler obendrauf, sodass im Maximalfall 792 Euro zusammenkommen. Übrigens können auch Besucher ins Riesenrad zusteigen und so die Thomas-Mann-Schule unterstützen. Schafft es die Schule nicht, das Riesenrad komplett zu besetzen, muss die Schulleitung zur Gaudi aller Schüler eine Runde im Autoscooter gegen die Klassensprecher überstehen.

Zur jüngeren Tradition der Herbstmesse unserer Tage gehört das größte Oktoberfestzelt Sachsen-Anhalts. Die „Mücken-Wiesn“ sind bekannt für ihre urbayrische Gemütlichkeit und die grandiose Stimmung.

Der Magdeburger Schaustellerverein VSG selbst bietet viele Attraktionen auf der Herbstmesse - dem größten Volksfest der Elbestadt. So wird ein 32 Meter hohes Riesenrad mit 24 halbhoch verglasten Gondeln weithin sichtbar sein. Freuen dürfen sich Rummelfans auch auf zwei rasante Achterbahnen („X Racer“ und „Drachenbahn“), auf das spritzige Vergnügen im „Aqua Velis“ und auf einen Flug ins Weltall mit dem „Astroliner“. Für Filmfans ist der Besuch der Geisterbahn von Daniel Hahnemann eine Reise in die Vergangenheit, stand dieses Fahrgeschäft Ende der 1970er Jahre doch in den DEFA-Kinofilmen „Spuk unter Riesenrad“ im Blickpunkt.

Darüber hinaus können sich die Besucher auf zwei Autoscooter, die Klassiker „Sound Machine“ und „Magic“ sowie „Musikladen“ freuen. Für die Kinder gibt es ebenfalls zahlreiche Fahrgeschäfte wie Eisenbahn und Karussells.

Weiß-blau werden nicht nur am Riesenrad und im Festzelt die bestimmenden Farben sein, sondern auch auf dem Festplatz, der zur besten Oktoberfestzeit leckere kulinarische Verlockungen bietet. Zu ihnen gehören Magdeburger Schmalzkuchen, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Crêpes, Bratwurst, Weiß-, und Bockwurst, Hendl, Pommes, Langos, Schaschlik, kandierte Früchte und vieles mehr.

Der Besuch der Herbstmesse verspricht nicht nur Dirndl-Trägern und Lederhos-Fans viel Spaß, auch junge Familien können einige schöne Stunden verleben. Ob an Losbuden oder Schießhallen, beim Ring- oder Pfeilwerfen, beim Entenangeln, am Penny-Pusher oder Greifer – der Spaß kommt hier nirgends zu kurz.

Auch ein Gottesdienst findet am ungewöhnlichen Ort auf der Messe statt. Schaustellerfahrer Conrad Herold bittet am 6. Oktober, 10 Uhr, mit Schaustellern und allen anderen Interessierten im „Autoscooter Engelbrecht“ um Gottes Segen.

Traditionell bietet die Herbstmesse an einigen Tagen attraktive Ermäßigungen an. Dazu gehört der Mittwoch, der als Familientag reduzierte Preise an allen Geschäften bietet. Am 27.9.2019 steht ein „Tag der MVB“ auf dem Programm. Am Eingang zum Messeplatz verteilen MVB-Mitarbeiter an Besucher gegen Vorlage eines Bahn- oder Busfahrscheines Gutscheine. Sie können an allen Fahrgeschäften eingelöst werden und ermöglichen ebenfalls eine doppelte Fahrt bei einmaliger Zahlung.

Mit der „SWMCard“ können Besucher am 4.10.2019 in allen Fahrgeschäften bei einer bezahlten Fahrt zweimal fahren. Das gleiche Angebot gilt für alle Inhaber einer „Sparkassen-Card“ oder spezieller Sparkassen-Gutscheinen am 11.10.2019.

Der Eintritt zur Herbstmesse ist frei. Einen Flatrate-Tag gibt es zur Herbstmesse nicht – dieser bleibt traditionell den Frühjahrsmessen vorbehalten.

partner

Unsere Partner:

Sparkasse Magdeburg CityPRESS Magdeburg Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH Städtische Werke Magdeburg GmbH Radio SAW
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*